Parkinson Aktuell UCB

Top of this page
Skip navigation, go straight to the content

Gleichgewichtstraining mit Parkinson

Gleichgewichtstraining ist für Parkinson-Betroffene sehr wichtig: es kann Sicherheit geben und damit helfen, Stürze zu vermeiden. Teil des Trainings ist es, die Ausführung von Ausfallschritten zu üben, zum Beispiel durch das sogenannte Schub-Training. Darüber hinaus gibt es weitere einfache Übungen, um das Gleichgewicht zu trainieren:

  • Stehen auf einer wackeligen Standfläche (z.B. auf einer zusammengerollten Gymnastikmatte)
  • Einsatz weicher Bodenauflagen
  • Einbeiniger Stand (abwechselnd auf einem Bein stehen)
  • Tandemstellung der Füße (Füße hintereinander stellen, d.h. Ferse des einen Fußes berührt die Zehen des anderen Fußes)

Gleichgewichtstraining mit Parkinson

Schub-Training für mehr Sicherheit

Beim Schub-Training übt der Betroffene gemeinsam mit einem Therapeuten. Der Therapeut steht hinter dem Übenden und fasst diesem zunächst an die Schultern. Dann zieht er ihn mit einem Ruck nach hinten und fängt ihn auf. Durch das Schubsen verliert der Übende die Standsicherheit und lernt diese durch einen Ausfallschritt wieder zurück zu gewinnen. Stärke und Richtung des Schubsens können nach den individuellen Möglichkeiten des Übenden variiert und an die Fortschritte des Trainings angepasst werden.

Kostenloser Kontakt
UMFRAGE Helfen Sie uns, unsere Webseite für Sie noch weiter zu optimieren! Jetzt mitmachen! Diesen Hinweis verbergen
Vergrößern von Texten und Bildern:

Sie können Ihre Seite im Browser beliebig vergrößern oder verkleinern.

  • Vergrößern

  • Zum Vergrößern drücken Sie die Tastenkombination "Strg" und "+". Für Mac-User: "Befehl" und "+".
  • Verkleinern

  • Zum Verkleinern drücken Sie die Tastenkombination "Strg" und "-". Für Mac-User: "Befehl" und "-".